THEMEN
Kunstrecht: Wirbel um Kunstprojekt Random Darknet Shopper
Kunstrecht: Werk von George Grosz darf Deutschland nicht verlassen
Kunstrecht: Skandal um Vagina-Gemälde bei Facebook
Markenrecht: Droht ein Markenstreit um das Volksparkstadion?
Markenrecht: Markenstreit um Politico-Europa gelöst
Markenrecht: Ice-Watch unterliegt im Designstreit gegen Aldi
Moderecht: Puma siegt im Markenprozess gegen Pudel
Moderecht: JUST CAVALLI von Graffiti-Künstler verklagt
Musikrecht: Bushido gewinnt gegen Gothic-Band "Dark Sanctuary"
Verlagsrecht: Titelschutzstreit um Salon-Magazin von G+J

ART LAWYER BLOG
P/ART Producers Artfair 2015

KALENDER
Ausstellungen: Pictoplasma Festival 2015
Wettbewerbe: KLAPPE PR Filmfestival 2015
Wettbewerbe: Luminale 2016 - Biennale of Lighting Culture
Ausstellungen: VIENNA DESIGN WEEK

 
NEWSLETTER
Empfehlen
Abbestellen
Ändern

IMPRESSUM
 
 
 
WIRBEL UM KUNSTPROJEKT RANDOM DARKNET SHOPPER

Webshop 4.0?!



Nach der Darknet-Ausstellung der Mediengruppe Bitnik in St. Gallen im April 2015 hat Schweizer Staatsanwaltschaft diverse Gegenständer der Ausstellung nach deren Ende beschlagnahmt.

 

Die Schweizer Medienkünstler hatten für ihre Ausstellung mit dem "Random Darknet Shopper" einen Bot gebaut, der im…



Brilliantenschieber im Café Kaiserhof.



Die Aquarell-Collage „Brilliantenschieber im Café Kaiserhof" von George Grosz ist national wertvolles Kulturgut. Die Zeichnung des Malers und Karikaturisten Deutschland daher nicht verlassen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin mit Urteil vom 22.01.2015 entschieden.

 

Mit einer…



"l'Origine du Monde"



Eine 149 Jahre alte Vagina, die "l'Origine du Monde" des Malers Gustave Courbet, steht im Mittelpunkt eines Rechtsstreits zwischen Facebook und einem französischen Lehrer.

 

Dessen Facebook-Konto war gesperrt worden, nachdem er die Zeichnung auf sein Profil hochgeladen hatte. Daraufhin war…



 
 
 

Langsamer Fußballdino...



Stefan Fuhrken vom „Markenblog" berichtet regelmäßig in seinem markenrechtlichen Sammelsurium über spannende markenrechtliche Fälle.

 

Diesmal stellt er folgenden Sachverhalt vor:

 

Ende Januar 2015 war bekannt geworden, dass die HSV…



Politicum...



Der Markenstreik um das Springer-Projekt "Politico"-Europa ist beendet.

 

Zunächst war der Start der Europa-Ausgabe von Politico im Frühjahr 2015 in Gefahr. Er hätte sich durch einen Rechtsstreit mit dem Bielefelder Unternehmen Firmenwelten um die Markenrechte an Politico…



Eisschmelze...



Der belglische Uhrenhersteller Ice-Watch wirft dem Discounter Aldi -Nord vor, Plagiate Ihrer Armbanduhr auf den Markt gebracht zu haben Und diese für einen deutlich geringeren Preis zu vertreiben.

 

Jedoch sind die Schutzrechte der Belgier nichtig, weil sie möglicherweise selbst abgekupfert…



 
 
 

Golden Pudel?



Die bekannte Sportartikelmarke Puma hat im Markenstreit um ihr Logo einer springende Raubkatze gegen Pudel gesiegt.

Der BGH urteilte, dass die Pudel-Marke die beim Verbraucher mittlerweile erreichte Wertschätzung des bekannten Puma-Kennzeichens unlauter ausgenutzt habe. Du Pudel-Marke lehnt sich in…



Inaugura l'estivo Paradise?!



Das italienische Kult-Modelabel JUST CAVALLI ist bekannt für ausgefallene und farbenfrohe Mode. Doch jetzt hat sich Cavalli bei einer ihrer Sommer Kollektionen 2014 an den Graffiti der kalifornischen MSK Graffiti Crew bedient ohne jedoch im vorraus deren Einverständnis einzuholen. Ein fataler Fehler wie sich nun…



 
 
 

Goldrapper?



Der Prozess um das Verbot der Verbreitung von „Bushido" wegen der Verwendung von Tonfolgen der französischen Band "Dark Sanctuary" geht weiter.

 

Mit Urteil vom 16.04.2015 hob der Bundesgerichtshof (BGH) ein Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts auf. Die Hamburger Richter…



 
 
 

Salonfähig?



G+J hat Ärger mit "Salon": Der österreichische Kunstverlag Polzer sieht seine Marken- und Kennzeichenrechte verletzt und will klagen nach Angaben des Branchenmagazins "Kontakter" klagen.

 

G+J hatte 2014 das Kunstmagazin Salon auf den Markt gebracht, Polzers gleichnamiges Magazin gibt es…



 
 
 
 
27.03.2015
P/ART Producers Artfair 2015
 
Call for entries.
 
KünstlerInnen aller Genres wie Malerei, Installation, Bildhauerei, Fotografie, Film, Sound oder Performance können sich online vom 29. März bis zum 26. April 2015 mit einem Portfolio bewerben. Die Auswahl der AusstellerInnen trifft eine unabhängige Jury. Erstmalig in diesem Jahr ist die Teilnahmemöglichkeit von "Künstler-Institutionen".
 
P/ART 15: Offene Prozesse…
 
 
 
 
Ausstellungen
29.04.2015
 
18:00 Uhr
Pictoplasma Festival 2015
Berlin
 
Wettbewerbe
01.06.2015
 
00:00 Uhr
KLAPPE PR Filmfestival …
Deutschland
 
Wettbewerbe
15.09.2015
 
Uhr
Luminale 2016 - Biennale of …
international
 
Ausstellungen
25.09.2015
 
00:00 Uhr
VIENNA DESIGN WEEK
Wien
 

 
 
 
Um Freunden und Geschäftspartnern die Möglichkeit zu geben, sich ebenfalls über News, Events und rechtliche Grundlagen im Kultur- und Medienbereich informieren zu lassen, können Sie den Art Lawyer Newsletter hier weiterempfehlen. Sie geben schlicht und einfach die Emailadresse der betreffenden Person ein und können Ihre Empfehlung zusätzlich mit einem Kommentar oder Gruß versehen.

Art Lawyer Newsletter empfehlen
  Die Abbestellung des Newsletters ist für jede Ausgabe ganz einfach möglich. Um den Art Lawyer Newsletter nicht mehr zu erhalten, tragen Sie einfach die Emailadresse, über die Sie den Newsletter bisher bezogen haben, in das auf der Newsletterseite stehende Feld ein und bestätigen den Vorgang anschließend über den Button „Abbestellen“.


Art Lawyer Newsletter abbestellen
 
 
Formal steht Ihnen der Newsletter als HTML-Version sowie als
Textversion zur Verfügung.
Bitte melden Sie sich erneut an und wählen Sie Ihre Version aus.

Art Lawyer Newsletter ändern


 
 
Registriert bei der Deutschen Bibliothek unter dem Titel „Art Lawyer Magazin“


ISSN: 1613-8031

Titel: Art Lawyer Magazin
urn: nbn:de:0016-2005060502

Haftungsausschluß
  Verantwortlich im Sinne von § 5 TMG:

Rechtsanwalt Jens O. Brelle
Auf dem Sande 1
20457 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 / 24 42 18 - 46
Telefax: +49 (0) 40 / 24 42 18 - 48

info@art-lawyer.de
www.art-lawyer.de