• erweitert

  •  

 
 



Max Mosley vs. Google - Prozess wegen Sexfotos beendet

Digitales Vergessen...



Jens O. Brelle
09.06.2015

Max Mosley hat seinen jahrelangen Rechtsstreit mit Google beendet. Der ehemalige Motorsportfunktionär und der Internetkonzern einigten sich außergerichtlich. Grund für die Auseinandersetzung war die Verbreitung von Sex-Fotos Mosleys über die Suchmaschine.

 

Google hatte das Verbot der Verbreitung stets mit der Begründung abgelehnt, dass dies einer Zensur gleichkäme und einen unverhältnismäßigen technischen Aufwand nach sich ziehen würde. Zudem könne nie sichergestellt werden, dass ein solcher Filter korrekt funktioniere.

 

Das Landgericht Hamburg verurteilte Google jedoch dazu, ensprechende Sex-Fotos Filter zu entwickeln. Nachdem Google gegen dieses Urteil Berufung eingelegt hatte und bevor das Hanseatische Oberlandesgericht den Streit entschieden, kam es im Frühsommer 2015 zur Einigung, über deren Inhalt bisher Stillschweigen herrscht.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Presserecht (211)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page