• erweitert

  •  

 
 



Alterskennzeichnung für Online-Filme und -Spiele

Jugendschutz!



Jens O. Brelle
16.04.2012

Das Bundesfamilienministerium will das Jugendschutzgesetz novellieren und im Zuge dessen soll auch Anbieter von Online-Filmen und Online-Spielen ihre Produkte kennzeichnen lassen könne. Derzeit ist die Kennzeichnung auf Bildträger mit Filmen und Spielen beschränkt. Das Ministerium von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder will die Kennzeichnung jedoch unabhängig vom Vertriebsweg machen.

 

Für Online-Anbieter bedeutet das, dass die gekennzeichneten Filme oder Spiele mit einem von der zentralen Aufsichtsstelle anerkannten Jugendschutzprogramm programmiert werden müssen, um somit die Verbreitung Kinder und Jugendliche in dem entsprechenden Alter zu ermöglichen. Wann die Gesetzesnovelle in Kraft treten wird, ist noch unklar.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Entertainmentrecht (44)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page