• erweitert

  •  

 
 



GEMA und Musikveranstalter einigen sich auf neue Tarife

Doch kein Clubsterben?!



Jens O. Brelle
16.12.2013

Nun gibt es doch noch eine Einigung zwischen der GEMA und den Musikveranstaltern. Nachdem die GEMA Anfang 2012 ihre neuen Tarife für Musikveranstaltungen veröffentlichte, wurde bereits ein Clubsterben befürchtet. Doch beide Seiten haben sich noch einmal an den Tisch gesetzt und gemeinsam einen Vertrag erarbeitet. Die neuen Tarife gelten ab dem 1. Januar 2014. Zwar kommt es trotzdem zu Erhöhungen, diese seien laut BMVA jedoch moderat und würden durch lange Übergangsfristen abgefedert.

 

Für kleine Veranstalter komme es zum Teil sogar zu deutlichen finanziellen Entlastungen. Ursprünglich sollte für die Berechnung des Tarifs auch die Dauer der Veranstaltung entscheidend sein. Das wurde nun verworfen und so spielen jetzt nur noch die Größe der Veranstaltungsfläche und die Höhe des Eintritts eine Rolle bei der Berechnung der Tarife. Der Geschäftsführer der BMVA, Stephan Büttner, geht davon aus, dass Besucher von Veranstaltungen keine Preiserhöhungen befürchten müssen.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Musikrecht (36)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04  of 04
 
Go to Page