• erweitert

  •  

 
 



Freistaat Bayern stoppt Edition von Hitlers

Projekt gestoppt!



Jens O. Brelle
16.12.2013

Bis Ende 2015 hat das Land Bayern die Urheberrechte an Hitlers "Mein Kampf" und um zu verhindern, dass rechte Verlage mit dem Buch Geschäfte machen, hatte der bayerische Landtag 2012 beschlossen, eine eigene Edition herauszubringen. Den Auftrag dafür erhielt das Münchner Institut für Zeitgeschichte. Bis heute wurden dafür bereits eine halbe Million Euro ausgegeben. Doch nun hat Bayern das Projekt überraschend gestoppt.

 

Ministerpräsident Horst Seehofer  begründete die Entscheidung damit, dass man keinen NPD-Verbotsantrag stellen könne und anschließend das Staatswappen für die Verbreitung der Hitler-Schrift hergebe. Das Buch sei schließlich volksverhetzend. Sollte ein Verlag das Buch trotzdem veröffentlichen, werde die Staatsregierung Strafanzeige stellen.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Urheberrecht (185)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page