• erweitert

  •  

 
 



Verstoßen Pipelines gegen das Urheberrecht?

Interessante Argumente!



Jens O. Brelle
01.08.2014

Pipelines sind nicht schön und können das Bild einer Landschaft erheblich stören. Das dachte sich auch der kanadische Künstler Peter van Tiesenhausen, über dessen 200 Hektar großen Grundstück eine Öl-Pipeline verlegt werden sollte. Seit mehr als 15 Jahren kämpfte er gegen die Verlegung dieser Pipelines und hat nun mit einem Trick seine Ruhe vor den Ölfirmen. Van Tiesenhausen erklärte sein Land zu einem Kunstwerk und berief sich auf das Urheberrecht.

 

Einen Wermutstropfen gibt es dennoch, denn den Bau der Pipelines an sich konnte van Tiesenhausen nicht verhindern, denn die liegen jetzt nämlich 15 Zentimeter unter der Oberfläche. Laut van Tiesenhausen sei es zwar nicht möglich gewesen, die Oberfläche beim Bau unversehrt zu lassen, aber wenigstens sei es für die Ölfirma wesentlich teurer geworden.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Urheberrecht (185)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page