• erweitert

  •  

 
 



Doch kein Geisterspiel FC St. Pauli gegen Werder Bremen

St. Pauli nun in Pinneberg?



Jens O. Brelle
18.04.2011

Nachdem der DFB zunächst entschieden hatte, dass das Spiel zwischen dem FC St. Pauli und Werder Bremen ohne Zuschauer am Millerntor stattfinden müsse, hatte der Einspruch des Kiez-Clubs Erfolg. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschied nun, dass ie Partie gegen Werder Bremen doch mit Fans ausgetragen werden könne. Eine Strafe für den Kiezklub gibt es dennoch: Das DFB-Sportgericht verurteilte den Verein stattdessen, das erste Spiel der neuen Saison mindestens 50 Kilometer außerhalb Hamburgs auszutragen.

 

Zwischenzeitlich hatten bereits mehrere Fans eine Schadensersatzklage gegen den DFB vorbereitet. Die Fans der Hamburger Wirtschaftskanzlei KWAG bekennen sich nämlich nicht nur idealistisch zum FC St. Pauli, sondern hatten auch für die ganze Saison zwei Business-Seats gemietet. Für das Spiel gegen Werder Bremen habe man zusätzliche Karten gekauft und einen Stadionbesuch mit Geschäftspartnern geplant. In der Sanktion des DFB sahen die Anwälte deshalb einen Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Sportrecht (78)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page