• erweitert

  •  

 
 



Loriot-Erbin lässt Briefmarkenmotive verbieten

Nicht gemeinfrei.



Jens O. Brelle
21.11.2011

Die Tochter und Erbin des kürzlich verstorbenen Humoristen Loriot hat eine einstweilige Verfügung gegen Wikipedia erwirkt. Danach ist es Wikipedia nicht mehr erlaubt, Bilder von Briefmarken mit bekannten Motiven von Loriot zu veröffentlichen. Diese waren nach dem Tod des Künstlers auf der Wikipedia-Seite zu sehen. Weil eine Abmahnung ohne Erfolg blieb, beantragte die Tochter eine einstweilige Verfügung. Die Richter beim Landgericht Berlin stellten fest, dass es sich bei den Motiven auf den Briefmarken um Werke der bildenden Kunst handelt und diese damit urheberrechtlich geschützt sind.

 

Wikipedia stützte sich darauf, dass es sich bei den Briefmarken um amtliche Werke handelt und diese damit gemeinfrei seien. Doch diese Ansicht lehnte das Gericht ab. Die Veröffentlichung eines Schriftzuges des Humoristen auf der Plattform werteten die Richter als Verletzung seines Persönlichkeitsrechts und schrieben Wikipedia die Verantwortung als Störer zu.



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Fotorecht (97)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page