• erweitert

  •  

 
 



Streit um Willam Eggleston-Prints

Preis-wert?



Jens O. Brelle
14.05.2012

In den USA ist ein Streit um die großformatigen digitalen Pigmentprints des Künstlers William Egglston entbrannt. Der Sammler Jonathan Sobel, der in Besitz von 190 Eggleston-Prints ist, klagt gegen den Fotografen, weil er sich betrogen fühlt. Der Egglston Artistic Trust hatte einige Motive, die in den 70er Jahren als limitierte Dye-Transfer-Abzüge produziert wurden, neu drucken und im Auktionshaus Christie's versteigern lassen.

 

Die Werke brachten einen Erlös von 5,9 Millionen US Dollar. Sobel befürchtet, dass die in seinem Besitz befindlichen Egglston Prints nun an Wert verlieren. Vor allem weil die Prints nun viel größer sind als seine Originale, sorgt Sobel sich um den Wert seiner Sammlung. Mit seiner Klage will Sobel nun erreichen, dass Egglston keine weiteren großformatigen Prints mehr verkaufen darf.

Photonews 5/12, Seite 9



 
Zurück
 
Nächster Artikel

ARCHIV: Fotorecht (97)

Titel
 
Autor, Datum
 
Thema
 
Kommentare
Zugriffe


 
 
 
Page  01 02 03 04 05  of 05
 
Go to Page